Sonstige

Spinningballs sind glatt, größer und schwerer als Jonglierbälle. Mit diesen Eigenschaften kann der Ball schnell rotierend auf Fingern, Ellbogen oder Gegenständen wie z.B. Handstäben gespielt werden. Ist die Rotation schnell, fällt das Balancieren und Spielen von Tricks leichter. Um dem Ball einen schnellen Spin zu geben, drehen Sie ihn einfach aus dem Handgelenk und fangen ihn z.B. mit der Fingerspitze auf.
Meist wird der Ball auf dem Rücken des Fingernagels im ?Spin? gehalten. Dort entsteht wenig Reibung und der glatte Ball dreht länger. Da der Ball ca. 24 cm groß ist und leichtes Gewicht hat, lässt er sich gut balancieren.
Um dem Ball mehr Drehung zu geben oder den ?Spin? für Tricks auf zu frischen, tippen/tangieren Sie den Ball schnell in Drehrichtung.
Tipp: Der optimale Drehpunkt des Balles liegt an der schwersten Stelle des Balles. Hier balanciert, hat der Ball eine stabilere Rotation. Um den optimalen Drehpunkt zu finden, können Sie den Ball in ein Wasserbecken legen. Die untenliegende Stelle ist die schwerste. Markieren Sie die Stelle und Sie finden immer den idealen Drehpunkt.

Rastaballs können auch als Footbags gespielt werden. Als Footbag gespielt, kann der Rastaball allein oder zu mehreren unter Einsatz von Beinen und Füßen in der Höhe gehalten werden. Das Gewicht der Rastaballs liegt zwischen 50 und 75 Gramm.

Kontaktball, die alternative zu den teuren Acrylbällen.
Seite 1 von 1
2 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 2

Gymnasikball 175g

7,90 € *

Gymnastik Ball 420gr Spinning-Bodyrolling

16,90 € *

Hiervon häufig gesucht